» Startseite Veranstaltungen Ankündigungen «

Veranstaltungskalender

Geplante Events und laufende Ausstellungen

28. bis 30. Juli 2017
Filmhotel

Karl-May-Archiv

Karl-May-Fest 2017

Informationen: Vom 28. bis zum 30. Juli findet erneut ein Karl-May-Fest in Ber­lin statt. Das Karl-​May-​Ar­chiv ver­an­stal­tet das Fan-​Zu­sam­men­kom­men wie ge­wohnt im Hol­ly­wood Me­dia Ho­tel von Ar­tur Brau­ner am Kur­für­sten­damm. Mit­ver­an­stal­ter Michael Pet­zel kün­dig­te an, es wer­de »ein be­son­ders at­trak­ti­ves Pro­gramm« ge­ben.

Zum Programm liegen ohne Gewähr folgende Planungen vor:

— Als Stargäste sollen erscheinen: Rüdiger Bahr, Artur Brauner, Mar­tin Bött­cher, Ma­rie Ver­si­ni, Hel­la Bri­ce, Djor­dje Ne­na­do­vic, Mi­lan Bo­silj­cic, Ma­rin Co­sic. Fer­ner wer­den er­war­tet Dr. Ralf Brauk­sie­pe (Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär im Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um und Karl-​May-​Freund), Dirk Har­de­gen (Hör­spiel-​La­bel »Oh­ren­knei­fer«)
— Filmvorführung einer einteiligen Schnittfassung von »Der Schatz der Az­te­ken«/»Die Py­ra­mi­de des Son­nen­got­tes«, die nur im Aus­land zu se­hen war und nun ih­re Pre­mie­re mit deut­schem Ton er­le­ben soll.
— Musikalische Gäste: »Maverick«, Martin Schmidt und Folkert Klaaßen
— Vortrag Bernd Dauer/Thomas Winkler: Die Messer der Karl-May-Filme
— Podiums-Diskussion: Wie verfilmt man Karl May richtig?
— Auktion
— Autogrammstunde
— Gala-Abend

Ausführliche Äußerungen der Veranstalter findet man im Forum des Karl-May-Magazins.

Ort: Hollywood Media Hotel | Kurfürstendamm 202 | 10719 Berlin

23. September 2017
15:00 Uhr
Vortrag48bVortrag48a

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

»La ruta Maya«

Auf den Spuren einer indianischen Hochkultur
Freundeskreis-Veranstaltung (48)
Vereinslogo

Vortrag: Johannes Zeilinger

Informationen: Die Kultur der Mayas gehört zu den faszinierendsten, aber auch rät­sel­haf­tes­ten Zi­vi­li­sa­tio­nen Ame­ri­kas. Jo­han­nes Zei­lin­ger hat in Mit­tel­ame­ri­ka die Über­res­te von ganz ver­schie­de­nen Maya­stät­ten be­sucht und ver­mit­telt mit ih­nen ei­nen kom­pak­ten Über­blick über die wech­sel­vol­le Ge­schich­te der Ma­ya­rei­che. Die Ma­yas aber sind nicht aus­ge­stor­ben; heu­te noch le­ben mehr als 6 Mil­lio­nen »In­di­ge­nas« in Zen­tral­ame­ri­ka und so bie­tet der Vor­trag auch Im­pres­sio­nen aus der ge­gen­wär­ti­gen Welt der Ma­yas.

Ort: Arminiusmarkthalle → Zunftwirtschaft | Arminiusstraße 2—4 | 10551 Berlin-​Moabit (gegenüber vom Bezirksamt Mitte, Nähe U-Bahnhof Turmstraße (ca. 200 Meter), erreichbar auch mit den Buslinien 101, 123, 187, 227, 340 und 341 → Stadtplanausschnitt

Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Eintritt: frei

11. November 2017
15:00 Uhr
Vortrag49

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Die abenteuerliche Welt Karl Mays im Exlibris

Freundeskreis-Veranstaltung (49)
Vereinslogo

Vortrag: Joachim Klarner (Nürnberg)

Informationen: Kennen Sie das auch? Sie verleihen ein Buch und bekommen es nie wieder zurück.
Abhilfe schaffen könnte da ein kleiner Besitzvermerk, und schon ist die Fra­ge ge­löst, wem das Buch ge­hört. Be­deut­sa­mer als ein mit der Hand auf die ers­te Sei­te ge­schrie­be­ner Na­me ist ein von ei­nem Künst­ler zu die­sem Zweck ge­stal­te­tes in­di­vi­du­el­les Ex­li­bris. Der Be­griff lei­tet sich ab von dem la­tei­ni­schen „ex lib­ris“ (= aus den Bü­chern). Da­zu ge­hört die Nen­nung des Eig­ners. Die­se oft hand­tel­ler­gro­ßen Blät­ter wer­den auf die In­nen­sei­te ei­ner Buch­de­cke ge­klebt. Ex­li­bris er­leb­ten ei­ne wech­sel­vol­le Ge­schich­te. Erst zu Karl Mays Leb­zei­ten fan­den es vie­le Bü­cher­samm­ler wie­der chic, ih­re Bü­cher mit ei­nem künst­le­risch ge­stal­te­ten Eig­ner­ver­merk zu ver­se­hen. Es dau­er­te noch ei­ne Wei­le, bis auch Samm­ler von Karl-​May-​Bü­chern von die­sem Fie­ber er­fasst wur­den. Al­ler­dings ist da­raus nie ei­ne Mas­sen­be­we­gung ge­wor­den. Ge­ra­de des­halb ist es be­mer­kens­wert, ei­ni­ge aus­ge­wähl­te Klein­gra­fi­ken zum The­ma Karl May prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Da­run­ter auch Blät­ter des in May-​Krei­sen be­kann­ten Ex­li­bris-​Künst­lers Jens Rusch. Au­ßer­dem er­fah­ren Sie in dem Vor­trag et­was über die An­fän­ge der Ex­li­bris-​Kunst und in wel­chen Druck­ver­fah­ren die­se Klein­gra­fi­ken ent­ste­hen.

Ort: Arminiusmarkthalle → Zunftwirtschaft | Arminiusstraße 2—4 | 10551 Berlin-​Moabit (gegenüber vom Bezirksamt Mitte, Nähe U-Bahnhof Turmstraße (ca. 200 Meter), erreichbar auch mit den Buslinien 101, 123, 187, 227, 340 und 341 → Stadtplanausschnitt

Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Eintritt: frei

6. Dezember 2016
19:00 Uhr
Vereinslogo

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Adventsfeier des Freundeskreises

Vereinslogo

Geschlossene Gesellschaft

Ort: Der private Veranstaltungsort wird den Mitgliedern separat bekannt ge­geben.

10. Februar 2018
15:00 Uhr
Vortrag50

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

»Buffalo Bill kenne ich persönlich«

Karl May zwischen Fiktion und Realität
Freundeskreis-Veranstaltung (50)
Vereinslogo

Vortrag: René Grießbach

Informationen: „Buffalo Bill kenne ich persönlich“ — mit dieser Nach­richt über­rascht Karl May in den 1890er-​Jah­ren ei­nen sei­ner Le­ser in ei­nem Brief. Ver­gleich­ba­re Aus­sa­gen wird er in die­ser Zeit auch bei an­de­ren Ge­le­gen­hei­ten ma­chen. Die Mög­lich­keit der Be­kannt­schaft der bei­den Män­ner be­steht durch­aus, schließ­lich kam Buf­fa­lo Bill mit sei­ner Wild-​West-​Show auch nach Deutsch­land. Was ist al­so dran an der Aus­sa­ge von Karl May? Kann­te er Buf­fa­lo Bill tat­säch­lich? Und wel­chen Ein­fluss hat­te Buf­fa­lo Bill auf das Werk Karl Mays?

Ort: Arminiusmarkthalle → Zunftwirtschaft | Arminiusstraße 2—4 | 10551 Berlin-​Moabit (gegenüber vom Bezirksamt Mitte, Nähe U-Bahnhof Turmstraße (ca. 200 Meter), erreichbar auch mit den Buslinien 101, 123, 187, 227, 340 und 341 → Stadtplanausschnitt

Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Eintritt: frei